Süchtig | Strenge Geldherrin

Alle Artikel, die mit "Süchtig" markiert sind

Schon immer wolltest du wissen, was die Aufgaben von Geldsklaven sind, hier bekommst du die Antwort. Noch kannst du dir nicht vorstellen, wie dich das süchtig machen wird, doch du wirst nach deiner Sklavenerziehung begreifen, dass du nur dafür geboren worden bist, ein Paypig zu sein, der Herrin zu dienen und zu zahlen. Dein einziger Gedanke ist die Herrin und du bist nur ein menschlicher Geldautomat. Ihr zahlen zu dürfen ist dein Mindfuck und du gierst auf jeden weiteren Zahlbefehl.


In ihrem schicken Latexoutfit fickt die Goddess dein Hirn und du lechzt danach, ihr dienen zu dürfen. Zuvor musst du allerdings eine Losersteuer bezahlen, dann darfst du auf die Knie gehen und die Goddess anbeten. Mit der Wichsanweisung fickt sie dich und dein Konto so lange, bis du dich aus deiner Abhängigkeit nicht mehr entkommen kannst. Du bist so süchtig nach der Wichsanweisung, dass du nicht mehr aufhören kannst zu wichsen. Dein Mantra lautet immer und immer wieder zahlen und wichsen.


Kuschelige Socken verursachen bei dir einen Mindfuck, da kannst du einfach nicht widerstehen und musst deinen Minipenis befummeln. Um aber wichsen zu dürfen, musst du erst deine Wichssteuer bezahlen. Du musst aber nicht glauben, dass du damit von der Losersteuer befreit bist. Als menschlicher Geldautomat bist du verpflichtet, jedem Zahlbefehl zu folgen. Natürlich machst du das gerne, denn nicht nur die Socken, auch die Zahlungsaufforderungen machen dich so richtig geil und süchtig. Na komm schon und schnüffel an den Socken, du gierst doch schon danach.


Es wird dich wie ein Blitz treffen und es wird dich so geil machen, dass deine Unterhose plötzlich nass ist. Nur eine Goddess bringt dich so weit, dass dein Loserschwanz tropft. Mit Kontofick, Brainfuck und mit Blackmail macht sie dich süchtig. Wie genau das funktioniert, erklärt sie dir ganz genau und du fügst dich wie ein kleines Hündchen, weil du ein schwacher Versager bist und weil du das verdient hast. Immer wieder kommst du Devotling an und willst erniedrigt und gefickt werden.


So geile Overknees haben es dem Stiefelanbeter angetan, deshalb fleht er die Herrinnen an, die Stiefel anbeten und lecken zu dürfen. Zuerst muss er dafür bezahlen, dann treten die Ladys in Hundescheiße und lassen den Loser seine Arbeit machen. Er ist so süchtig, dass es für die Herrinnen sehr leicht ist, ihn zu demütigen. Doppelte Stiefeldominanz ist vor allem für die Ladys ein großes Vergnügen, denn sie spielen gerne mit sabbernden Sklaven. Diesen Sklaven werden die Ladys nicht mehr gehen lassen.


Das Spiel mit dem Feuer ist reizvoll, aber sehr gefährlich, du bist gewarnt und trotzdem kannst du nicht widerstehen und lässt die Goddess in dein Leben. Dass du das teuer bezahlen musst, versteht sich von selbst. Es gibt dir einen Mindfuck, doch du bist so süchtig danach, von der Goddess gemolken zu werden. Sie wird nicht nur deinen Verstand und deine Geilheit kontrollieren, sondern auch dein Geld. Ob dich das in Schwierigkeiten bringt, die dich erniedrigen, ist ihr vollkommen egal. Du zahlst.


Während deine Geldherrin dein Geld zählt, kannst du die wunderbaren reifen Füße verehren und bewundern. Jede Falte in der Fußsohle und die Zehen mit dem roten Nagellack. Wie gerne würdest du jetzt die Füße lecken und an den Zehen lutschen. Folge der Stimme deiner Herrin und ihrem Zahlbefehl, dann ist die Fußdomination perfekt und du ein gehorsamer und brauchbarer Sklave. Reife Füße haben für dich einen ganz besonderen Reiz und machen dich süchtig, deshalb benutzt dich deine Goddess als ihren menschlichen Geldautomaten.


Wenn die Goddess barfuß auf deinem Geld herumtrampelt, dann lässt das deinen Minipimmel tropfen. Die wundervollen Füße mit den rot lackierten Zehnägeln betest du sowieso schon an. Du kriechst auf deinen Knien, um deiner Geldherrin dienen zu dürfen. Weil du süchtig nach den Füßen deiner Herrin bist, beschimpft und erniedrigt sie dich. Nach deiner Sklavenerziehung und dem Brainfuck kannst du dich ihr nicht mehr entziehen und bist hilflos ausgeliefert. Immerhin sorgt dein Tribut für die Aufmerksamkeit deiner Goddess.


Die Geldherrin hat immer höhere Zahlungsaufforderungen, die den Geldsklaven an den Rand des Wahnsinns treiben sollen. Bei der Geldherrin Gabriela Syren ist die Zahlfotze dankbar für jeden neuen Findom-Fick, den sie zu bieten hat. Allein der Gedanke auf Anweisung der Dom real einen Kredit aufzunehmen, lässt den Loserschwanz pochen. Wenn die Summe richtig hoch ist, darf der Geldsklave nicht nur wichsen, sondern auch abspritzen. Herrin Gabriela Syren wird jedem Sklaven das Hirn ficken, bis er süchtig nach ihrer Aufmerksamkeit ist.


Goddess Lil treibt dich in den Wahnsinn! Sie wird dich dazu bringen, dir ihre Clips zu kaufen, denn du wirst ihr nicht wiederstehen können! Du wirst ihr gehorchen, weil du süchtig nach ihr und ihren geilen Clips bist! In ihren Augen bist du nur ein kleines Zahlschwein, dass nicht mehr von ihr loskommt! Also los, worauf wartest du noch, deiner Herrin will deine Sucht ausnutzen und du wirst sie auch noch dafür bezahlen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive