Süchtig | Strenge Geldherrin

Alle Artikel, die mit "Süchtig" markiert sind

Während deine Geldherrin dein Geld zählt, kannst du die wunderbaren reifen Füße verehren und bewundern. Jede Falte in der Fußsohle und die Zehen mit dem roten Nagellack. Wie gerne würdest du jetzt die Füße lecken und an den Zehen lutschen. Folge der Stimme deiner Herrin und ihrem Zahlbefehl, dann ist die Fußdomination perfekt und du ein gehorsamer und brauchbarer Sklave. Reife Füße haben für dich einen ganz besonderen Reiz und machen dich süchtig, deshalb benutzt dich deine Goddess als ihren menschlichen Geldautomaten.


Wenn die Goddess barfuß auf deinem Geld herumtrampelt, dann lässt das deinen Minipimmel tropfen. Die wundervollen Füße mit den rot lackierten Zehnägeln betest du sowieso schon an. Du kriechst auf deinen Knien, um deiner Geldherrin dienen zu dürfen. Weil du süchtig nach den Füßen deiner Herrin bist, beschimpft und erniedrigt sie dich. Nach deiner Sklavenerziehung und dem Brainfuck kannst du dich ihr nicht mehr entziehen und bist hilflos ausgeliefert. Immerhin sorgt dein Tribut für die Aufmerksamkeit deiner Goddess.


Die Geldherrin hat immer höhere Zahlungsaufforderungen, die den Geldsklaven an den Rand des Wahnsinns treiben sollen. Bei der Geldherrin Gabriela Syren ist die Zahlfotze dankbar für jeden neuen Findom-Fick, den sie zu bieten hat. Allein der Gedanke auf Anweisung der Dom real einen Kredit aufzunehmen, lässt den Loserschwanz pochen. Wenn die Summe richtig hoch ist, darf der Geldsklave nicht nur wichsen, sondern auch abspritzen. Herrin Gabriela Syren wird jedem Sklaven das Hirn ficken, bis er süchtig nach ihrer Aufmerksamkeit ist.


Goddess Lil treibt dich in den Wahnsinn! Sie wird dich dazu bringen, dir ihre Clips zu kaufen, denn du wirst ihr nicht wiederstehen können! Du wirst ihr gehorchen, weil du süchtig nach ihr und ihren geilen Clips bist! In ihren Augen bist du nur ein kleines Zahlschwein, dass nicht mehr von ihr loskommt! Also los, worauf wartest du noch, deiner Herrin will deine Sucht ausnutzen und du wirst sie auch noch dafür bezahlen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive